BBT: Kompatscher und Alfreider treffen die beiden Vorstände

Gilberto Cardola und Martin Gradnitzer, zügig weiterarbeiten

(ANSA) - BOZEN, 24 OKT - Die Bedeutung des Brennerbasistunnels und die Zusammenarbeit für den Bau waren Themen des Treffens zwischen Landeshauptmann Arno Kompatscher, Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider und den beiden Vorständen der BBT SE Gilberto Cardola und Martin Gradnitzer im Palais Widmann in Bozen.
    "Als Südtiroler Landesregierung erwarten wir uns von der neuen Spitze der BBT SE, dass der geplanten Inbetriebnahme 2028 jegliches nationales Kirchturm-Denken untergeordnet wird und das Projekt im europäischen Geist vorangetrieben wird", so Kompatscher. Auch Cardola und Gradnitzer wiesen darauf hin, dass am BBT zügig und "im Sinne des Europäischen Gedankens" weitergearbeitet werden solle.
    Auf der Südtiroler Seite sind alle Baulose bereits zugeteilt und in Umsetzung. Gemeinsam mit dem Konsortium Beobachtungsstelle solle weiterhin ein möglichst reibungsloser Ablauf der Arbeiten garantiert werden, so Kompatscher in einer Aussendung.
   

    RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

    Video ANSA


    Videonews Alto Adige-Südtirol

    Vai al Canale: ANSA2030
    Vai alla rubrica: Pianeta Camere